Wundsalbe für Izmir-Wunde

0 43

Durch das Ministerium für Umwelt, Stadtplanung und Klimawandel werden innerhalb von 1 Jahr neue Wohnungen und Arbeitsplätze gebaut und geliefert, um die Wunden der Bürger bei Naturkatastrophen wie Erdbeben, Überschwemmungen und Bränden schnell zu heilen und das Leben normal zu machen . Wohnungsnot in Antalya, Muğla, İzmir, Kastamonu, Sinop, Rize, Artvin, Giresun, Elazığ und Malatya mit dem Ziel, die Auswirkungen der Katastrophen zu beseitigen, die Mitte 2020 und 2022 im ganzen Land erlitten wurden, mit den Anweisungen des Präsident Recep Tayyip Erdoğan und unter der Koordination des Ministeriums wurden schnell Gewerbe- und andere Gebäude errichtet und an die Bürger übergeben, und die Auswirkungen der Katastrophe wurden beseitigt.

Murat Kurum, Minister für Umwelt, Stadtplanung und Klimawandel.

BAU VON 4.602 WOHNUNGEN ABGESCHLOSSEN

Der Bau von 33.821 Häusern in Elazig und Malatya wurde in mehr als 3 Jahren abgeschlossen, seit sich das Erdbeben der Stärke 6,8 am 24. Januar 2020 im Bezirk Sivrice in Elazig ereignete. Die Produktion von 4.602 Wohnungen aus dem Bau von 5.061 unabhängigen Wohnungen und Gewerbeeinheiten in Izmir wurde abgeschlossen. Nach dem Düzce-Tremor, der am 23.11.2022 auftrat, werden die Arbeiten fortgesetzt, um 213 Einheiten zu produzieren. Die Bauarbeiten von 1265 Wohnungen in Kastamonu und Sinop und 400 Wohnungen in Rize werden schrittweise abgeschlossen. In diesem Rahmen hat der Prozess der Lieferung der im Bezirk Kastamonu Bozkurt gebauten Häuser an die Begünstigten begonnen. Nach den Bränden in Antalya und Muğla im Sommer 2021 wurden insgesamt 1.450 Wohnungen und 730 Scheunen gebaut.

45.000 Häuser, Arbeitsplätze, Dorfwohnungen und Scheunen, die das Ministerium in den Katastrophengebieten gebaut hat, wurden den Bürgern mit ihrer gesamten sozialen Ausstattung übergeben. Alle betroffenen Häuser, die vom Ministerium gebaut werden, werden 2023 geliefert. In den von rund 14 Millionen Menschen betroffenen Gebieten heilen die Wunden weiter, die von den Erdbeben der Stärke 7,7 und 7,6 am 6. Februar in den Bezirken Pazarcık betroffen sind und Elbistan im Zentrum von Kahramanmaraş, die vom Ministerium als „Katastrophe des Jahrhunderts“ bezeichnet wurden. Umwelt, Urbanisierung und Klimawandel.

DIE AUFREGUNG GEHT WEITER „Mein ERSTES ZUHAUSE, MEIN ERSTER ARBEITSPLATZ“

Das Ministerium betrachtet die städtische Umgestaltung als ein überpolitisches Thema in der Türkei, die ein Schockland ist, und der Prozess der städtebaulichen Umgestaltung von 250.000 Wohnungen in der Region ist derzeit im Gange. Im Rahmen des Projekts „Mein erstes Haus, mein erster Arbeitsplatz“ wird die Produktion von 250.000 Sozialwohnungen und 1 Million Wohneinheiten fortgesetzt. Nach den Schadensbewertungen, die nach den Erdbeben im Bezirk Kahramanmaraş Pazarcık durchgeführt wurden, mit der Produktion von mehr als 650.000 Häusern mit den Dorfhäusern, wird der Wohnungsbestand gestärkt, indem mehr als 2 Millionen neue solide Häuser gebracht und dem Land in der Vergangenheit treu ergeben werden Jahr.

Nach dem Erdbeben der Stärke 6,6, das sich am 30. Oktober 2020 vor der Küste des Distrikts Seferihisar in Izmir ereignete, heilten die Wunden innerhalb von 365 Tagen.

ARBEITEN NACH DEM ERDBEBEN VON IZMIR

Als Ministerium; Nach dem Erdbeben begann der Bau neuer Wohnungen und Arbeitsplätze. Unsere von der Katastrophe betroffenen Mitbürger erhielten in weniger als einem Jahr ihre neuen Wohnungen und Arbeitsplätze. Der Prozess der Lieferung der Häuser wird separat fortgesetzt. Bürger erhielten in dieser Zeit auch Miet- und Umzugszuschläge. In den Gebieten, in denen die Entscheidung für eine urbane Umgestaltung gefallen ist, haben die Arbeiten sofort begonnen. Insgesamt wurden in Izmir 5.061 Häuser für Katastrophenopfer gebaut. Die Übergabezeremonie der ersten Residenzen fand im vergangenen Jahr in Anwesenheit von Präsident Erdoğan statt. Bis heute wurden 4.602 Wohnungen, davon 1.400 vor Ort, hergestellt und geliefert. Die Produktion von 459 Häusern ist abgeschlossen und alle werden im Mai ausgeliefert.

1 MILLION 180 TAUSEND HÄUSER VON TOKİ

Mit Hilfe der Mass Housing Administration (TOKİ) wurden bisher 1 Million 180 Tausend Häuser in unser Land gebracht. 19.430 Wohnungen mit einem Gesamtinvestitionswert von 27 Milliarden TL wurden mit ihren sozialen Einrichtungen in Izmir gebaut. Der Bau von 3.960 Häusern mit Reinvestitionskosten von 11 Milliarden Lira geht weiter. Wenn diese Projekte abgeschlossen sind, wird Izmir um insgesamt 13.000 Wohnungen und Geschäfte erweitert. Nach dem Erdbeben in Izmir wurden 5.061 Wohnungen, 357 Arbeitsplätze, Kindergärten, Schulen, Gesundheitseinrichtungen, 2 Moscheen und allgemeine Infrastrukturarbeiten ausgeschrieben, 1.404 im Zentrum von Bayraklı und 3.657 im Baugebiet des Reservats. Alle 1.404 Wohnungen und 289 Arbeitsplätze in den Projektgebieten im Zentrum von Bayraklı wurden an die Begünstigten übergeben. Von den 3.657 ausgeschriebenen Wohnungen und 68 Arbeitsplätzen im Reservebereich; 841 Wohneinheiten und 8 Arbeitsplätze wurden an die Begünstigten übergeben, die Zeichnungs- und Liquidationsverfahren für 2.357 Wohneinheiten und 35 Arbeitsplätze werden fortgesetzt, und die Bautätigkeiten für 459 Wohneinheiten und 25 Arbeitsplätze werden fortgesetzt. Als Teil der sozialen Verstärkung wird der Bau eines Kindergartens, einer Grundschule, einer weiterführenden Schule, eines Gesundheitszentrums und von 2 Moscheen fortgesetzt.

1,8 MILLIARDEN TL UNTERSTÜTZUNG

Darüber hinaus im Rahmen der allgemeinen Infrastrukturarbeiten im Bereich des Reservats; Der Bau von 19.573 Metern Straße, 14.774 Metern Regenwasserleitung, 16.086 Metern Abwasserbegrenzung, 24.997 Metern Trinkwasserbegrenzung, 5 Wasserreservoirs, 3 Pumpzentren wurde abgeschlossen. Der größte urbane Transformationsprozess in der Geschichte von Izmir ist im Gange, um die Stadt nach dem schmerzhaften Schock wiederzubeleben. 57.000 109 Wohn- und Arbeitsstätten, die als riskante Bauten in der Stadt bestimmt wurden, wurden umgestaltet. In diesem Rahmen wurden in Izmir 1,8 Milliarden Lira verdient, von der Mietbeihilfe bis zur Enteignung und Herstellung. Wir bauen insgesamt 12.400 Wohnungen in Izmir im Rahmen des Projekts „Mein erstes Zuhause, mein erster Arbeitsplatz“, das die größte Initiative für sozialen Wohnungsbau in der Geschichte der Republik ist. Ein Grundstück mit 25.000 Wohneinheiten wurde ebenfalls in den Dienst der Einwohner von Izmir gestellt. Unter „Mein erster Arbeitsplatz“ werden Händlern insgesamt 610 Geschäfte angeboten, davon 40 in İzmir Kemalpaşa, 500 in Aliağa und 70 in Torbalı.

Neuanfang

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Accept Read More