Google hat Großbritannien zu den vom Düzce-Erdbeben betroffenen Ländern hinzugefügt

0 18

Unter Berufung auf den US Geological Survey (USGS) enthielt das von Google veröffentlichte Briefing über das Erdbeben der Stärke 5,9, dessen Epizentrum der Bezirk Gölyaka in Düzce war, die folgenden Aussagen:

„Erdbeben der Stärke 6,1. Betroffene Länder: Bulgarien, Zypern, Türkei, Griechenland, Rumänien, Vereinigtes Königreich und Ukraine 04:08“

Google hat Großbritannien zu den vom Düzce-Erdbeben betroffenen Ländern hinzugefügt

Die betreffende Briefing Note ist aufgrund der These, dass das Erdbeben auch das Vereinigte Königreich betroffen habe, in das meistdiskutierte Medium Twitter gelangt.

Neuanfang

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Accept Read More