Ablehnung des Entschädigungsanspruchs Polens aus dem Zweiten Weltkrieg an Deutschland

0 25

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock gab anlässlich ihres Besuchs in der polnischen Hauptstadt anlässlich des 7. Warschauer Sicherheitsforums eine Pressekonferenz. , „Aus Sicht der Bundesregierung ist die Entschädigungsfrage bekanntlich abgeschlossen.“ sagte.

Rau unterzeichnete gestern eine offizielle Note, in der er rund 1,3 Billionen Euro Schadensersatz forderte.

Deutschland erinnert daran, dass es in den Jahren nach dem Krieg Reparationen an die Ostblockstaaten gezahlt und Land an Polen gegeben hat.

„WIR MÜSSEN DIE UKRAINE UNTERSTÜTZEN“

Auf der anderen Seite lud der polnische Verteidigungsminister Mariusz Blaszczak, der auf dem Forum sprach, die NATO ein und sagte, dass mehr Druck auf Russland ausgeübt werden sollte.

„Bis Russland bereit ist, eine politische Lösung zu akzeptieren, die die langfristige Sicherheit der Ukraine garantiert, müssen wir der Ukraine eine breite und umfassende Basis geben“, sagte Blaszczak. sagte.

„Was Kiew am Verhandlungstisch erreichen kann, hängt sehr eng mit der Situation auf dem Schlachtfeld zusammen“, sagte der polnische Minister. den Begriff verwendet.

Neuanfang

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Accept Read More