Wertvolle Warnung an die Bürger vom Finanz- und Finanzministerium: Machen Sie kein Prestige

0 38

Das Finanz- und Finanzministerium gab eine Erklärung zu den in den letzten Tagen eingegangenen Beschwerden ab, präsentierte sich als Anwalt und sagte, dass Menschen, die um Geld bitten, kein Prestige haben sollten.

Die Erklärung beinhaltete Folgendes:

„In den Anfragen, die in der letzten Zeit an unser Ministerium gerichtet wurden, wird berichtet, dass Personen, die sich als Anwälte ausgeben, Bürger anrufen und erklären, dass von der Generaldirektion für Finanzmärkte und Devisen unseres Ministeriums eine Verwaltungsstrafe verhängt wird und dass, wenn die Bußgeldbetrag nicht in der übermittelten Bankkontonummer hinterlegt ist, wird gegen sie ein Vollstreckungsverfahren eingeleitet. In diesem Zusammenhang müssen Personen, die unter Verwendung des Namens unserer Abteilung Geld senden möchten, nicht angesehen sein.

Neuanfang

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Accept Read More