Inflationszahlen bekannt gegeben

0 42

Das Türkische Statistische Institut gab um 10:00 Uhr die Inflationszahlen für den Monat Mai bekannt.

Die Veränderung des VPI erfolgte bei 2,37 % im Juli 2022 im Vergleich zum Vormonat, 45,72 % im Vergleich zum Dezember des Vorjahres, 79,60 % im Vergleich zum Vorjahresmonat und 49,65 % im Vergleich zum 12. Monatsdurchschnitt. .

Das Hauptcluster, das im Vergleich zum Vorjahresmonat den geringsten Anstieg aufwies, war die Kommunikation mit 25,79 %. Das Hauptcluster mit dem höchsten Anstieg im Vergleich zum Vorjahresmonat war hingegen der Verkehr mit 119,11 %.

Beim Prestige der Ausgabenhauptpole ist der Hauptpol, der im Juli 2022 im Vergleich zum Vormonat am wenigsten gestiegen ist, der Verkehr mit -0,85 %. Das Hauptcluster mit dem größten Anstieg im Juli 2022 im Vergleich zum Vormonat war dagegen das Gesundheitswesen mit 6,98 %.

Im Juli 2022 sank der Index der 10 Hauptkategorien der 144 Hauptkategorien, die vom Index abgedeckt werden (Purpose Nazaran Individual Consumption Classification – COICOP Level 5), während der Index der 6 Hauptkategorien unverändert blieb. Es gab einen Indexanstieg von 128 Basiswerten.

Die Entwicklung des CPI ohne unverarbeitete Lebensmittel, Strom, alkoholische Getränke und Tabak sowie Gold beträgt im Juli 2022 3,49 % im Vergleich zum Vormonat, 37,59 % im Vergleich zum Dezember des Vorjahres, 68 % im Vergleich zum gleichen Monat Verglichen mit den Durchschnittswerten von 0,46 und zwölf Monaten waren es 42,81 %.

WORAUF WARTEN ÖKONOMEN?

An der Inflationserwartungsumfrage von AA Finans für Juli nahmen 14 Ökonomen teil.

Der Umfrage zufolge lagen die durchschnittlichen Inflationserwartungen der Ökonomen für Juli bei 3,40 %. Die Inflationserwartungen der für Juli befragten Ökonomen reichten von einem Tiefststand von 2,28 % bis zu einem Höchststand von 5,15 %.

Verglichen mit den durchschnittlichen Inflationserwartungen der Ökonomen für Juli (3,40 %) dürfte die jährliche Inflation, die im Vormonat 78,62 % betrug, 81,42 % erreichen.

Der Verbraucherpreisindex stieg im Juni gegenüber dem Vormonat um 4,95 %. Andererseits stiegen die Inflationserwartungen der Ökonomen zum Jahresende von 65,5 % auf 70,46 %.

DIE ZENTRALBANK HAT DIE HYPOTHESE VERBESSERT

Die Zentralbank hat letzte Woche den dritten Inflationsbericht des Jahres veröffentlicht. Das Zentrum erhöhte seine Inflationsnachfrage zum Jahresende von 42,8 % auf 60,4 %.

Neuanfang

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Accept Read More