Die israelische Armee nimmt 12 Palästinenser im Westjordanland fest

0 33

Nach Angaben des Sprechers der israelischen Armee griffen Armeeeinheiten die Städte Hebron, Bethlehem, Nablus und ein Flüchtlingslager in der Nähe von Jenin an.

Es wurde festgestellt, dass während des Überfalls auf Nablus drei Palästinenser festgenommen wurden und dass in der Gegend Ereignisse stattfanden. Die israelische Armee gab bekannt, in die Ereignisse eingegriffen zu haben, und eine Person wurde mit scharfer Munition erschossen.

Es wurde berichtet, dass israelische Soldaten, die das Flüchtlingslager Faria in der Nähe von Bethlehem, Ramallah, Al-Khalil, Tulkarim und der nördlichen Stadt Tubas überfielen, „Verdächtige“ festnahmen. Es wurde berichtet, dass es während der Razzien Zwischenfälle mit Palästinensern gegeben habe und dass Armeeeinheiten an einigen Orten scharfe Munition eingesetzt hätten.

In der Erklärung der israelischen Armee wird erwähnt, dass 12 Palästinenser während der Operationen festgenommen wurden, die die ganze Nacht andauerten, und 50 Palästinenser wurden in den letzten Tagen im gesamten Westjordanland festgenommen und verhört.

Es wurde berichtet, dass die israelische Armee das Haus einer achtköpfigen palästinensischen Familie in der Stadt Sebastia, ebenfalls in der Provinz Nablus, mit der Begründung zerstörte, es sei „nicht autorisiert“.

Sicherheit rund um Gaza

Unterdessen hat die israelische Armee die Sicherheitsmaßnahmen rund um den blockierten Gazastreifen verschärft, nachdem der Anführer des Islamischen Dschihad, Bassam Saadi, und sein Schwiegersohn über Nacht in der besetzten Stadt Jenin im Westjordanland festgenommen worden waren.

Die israelische Armee erklärte, dass die von Israelis genutzten Straßen rund um den Gazastreifen „aus Angst vor einem Angriff“ gesperrt seien, und sagte, die Übergänge seien am Erez-Tor gestoppt worden, das sich zu Israel hin öffnete.

In einer schriftlichen Erklärung der israelischen Regierung hieß es, Premierminister Yair Lapid habe ein Bewertungstreffen mit dem Verteidigungsminister, dem Vorsitzenden des Nationalen Sicherheitsrates, dem Chef des israelischen Generalstabs, dem Shin-Bet (Shabak ) Leiter der israelischen Organisation für innere Sicherheit und andere hochrangige Sicherheitsbeamte.

Neuanfang

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Accept Read More