Auch auf See nimmt die Türkei eine strategische Position ein: 1,14 Millionen Fahrzeuge wurden in den ersten 6 Monaten des Jahres auf dem Seeweg transportiert

0 32

Die Türkei, die eine wichtige Rolle bei der Bildung des Getreidekorridors spielt, der für die Ukraine und Russland in die Praxis umgesetzt wurde, um Getreide und andere Lebensmittelprodukte auf die Weltmärkte zu schicken, nimmt auch eine wertvolle Position beim Transport von Fahrzeugen auf dem Seeweg ein. In der ersten Hälfte dieses Jahres stieg die Menge der in den Häfen umgeschlagenen Güter im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,6 % auf 273 Millionen 479 Tausend Tonnen, während die Zahl der Fahrzeuge, die auf dem Seeweg an internationale Grenzen transportiert wurden Verbindungen überschritten 1,1 Millionen. Nach Angaben des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur wurden im Januar 171 733 Fahrzeuge transportiert, im Februar 183 941, im März 196 926, im April 192 250, im Mai 194 892, im Juni 207 402 . . So wurden im ersten Monat des Jahres 1 Million 147 Tausend 144 Fahrzeuge, darunter 451 Tausend 311 eingehende Fahrzeuge und 695 833 Tausend ausgehende Fahrzeuge, durch die türkischen Meere in die Welt geschickt.

DIE MEISTEN AUTOS UMGEZOGEN

Darüber hinaus heben sich Pkw, Lkw und Anhänger unter den transportierten Fahrzeugen am stärksten ab. In den ersten 6 Monaten des Jahres wurden 750.000 307 Pkw, 325.000 742 Lkw und 38.000 357 Anhänger transportiert. Darüber hinaus wurden 3.760 Busse, 2.264 Lkw und 2.347 Traktoren weltweit über den Seeweg verteilt. Zusätzlich wurden in den ersten 6 Monaten 17 Hubschrauber und 1 Flugzeug transportiert.

LADEGRÖSSE UM 6,6 % ERHÖHT

Der Anteil, den es in der Türkei an der Zunahme des weltweiten Seehandels erhält, wächst von Tag zu Tag. Minister für Verkehr und Infrastruktur, Adil Karaismailoğlu, betonte den positiven Trend dieses Prozesses und sagte: „Die Menge der in unseren Häfen umgeschlagenen Güter im Zeitraum Januar bis Juni stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,6 % und erreichte 273 Millionen 479 Tausend Tonnen. Im Juni dieses Jahres stieg die in unseren Häfen umgeschlagene Gütermenge im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3,7 % auf 45 Millionen 245 Tausend Tonnen. Im Juni stiegen die Außenhandelslieferungen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3,7 % und erreichten 32 Millionen 855 Tausend Tonnen.

Neuanfang

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Erlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können sich abmelden, wenn Sie dies wünschen. Accept Read More